Rentenversicherung

Die Ratingagentur Franke und Bornberg, der Nachrichtensender N-TV und das Deutsche Institut für Service-Qualität (Disq) haben die 30 besten Versicherer in 9 Kategorien gekürt. Wer dazu gehört, erfahren Sie hier. [mehr]

Neugeborene Jungen und Mädchen werden statistisch gesehen immer älter. Die neuen Sterbetafeln des Statistischen Bundesamts weisen jeweils zwei Monate Lebenszeit mehr für beide Geschlechter aus. [mehr]

Im vergangenen Jahr haben Indexpolicen mehrheitlich Renditen zwischen 5 und 10 Prozent erzielt. Das zeigt eine Analyse der Rating-Agentur Assekurata. Die Analysten haben dafür die Angebote von 15 Indexpolicen-Anbietern mit einem Marktanteil von knapp 44 Prozent durchleuchtet. [mehr]

Bei den historisch niedrigen Zinsen wird für Anleger die Vermögenssicherung wohl noch auf lange Sicht eine schwierige Gratwanderung bleiben. Hier die Balance zu halten, ist derzeit eine enorme Herausforderung, die Expertenwissen verlangt. [mehr]

Auch für 2018 haben viele deutsche Lebensversicherer ihre Überschussbeteiligungen wieder gesenkt. Das geht aus der „Marktstudie zu Überschussbeteiligungen und Garantien 2018“ der Rating-Agentur Assekurata hervor. [mehr]

Koalitionsverhandlungen zur Altersvorsorge

Union und SPD wollen Standard-Riester anstoßen

Ein höheres Rentenniveau mit gleichzeitig festgezurrten Beiträgen, die Vorsorgepflicht für anderweitig nicht abgesicherte Selbstständige und ein Aufschlag auf die Grundsicherung – das sind Punkte, auf die sich Unionsparteien und SPD im Rahmen der Koalitionsverhandlungen geeinigt haben. Auch ein Standard-Riester soll nun angestoßen werden. [mehr]

Die Rentenpläne von Union und SPD sorgen hierzulande für gespaltene Meinungen – auch unter den Geschlechtern. So sind laut einer Umfrage mehr Frauen als Männer der Meinung, dass die Vorhaben der Parteien wirklich etwas bringen werden. [mehr]