RedaktionLesedauer: 4 Minuten

Multikanal-Strategie So gewinnen Makler und Versicherer Kunden für Krankenzusatz-Policen

Augenärztin untersucht Patientin
Augenärztin untersucht Patientin: Wer mehr Leistungen will, als die gesetzliche Krankenkasse bezahlt, kann eine Krankenzusatz-Versicherung abschließen. | Foto: Pexels

Die Corona-Pandemie hat das Kundenverhalten radikal nachhaltig verändert. Das stellt Versicherer vor neue Herausforderungen: Was ist Kunden jetzt besonders wichtig und wie erreiche ich in der Flut an verfügbaren Informationen die Interessenten? Gerade im Bereich der Zusatzversicherungen, die Kunden in Krankheits- oder Unfallfällen absichern, könnten Verbraucher seit der Pandemie andere Prioritäten setzen.

Um Antworten auf diese wichtigen Fragen zu liefern, haben wir im Juni 2021 eine Umfrage unter mehr als 1.000 deutschen Staatsbürgern durchgeführt. Sie zeigt: Die Corona-Pandemie hat die Aufmerksamkeit der Bundesbürger für die Versorgung im Krankheits- oder Pflegefall deutlich erhöht. Für die Versicherer liegt hier ein immenses Potenzial – wenn sie denn einen Multikanalansatz mit einfachen, gezielten Verkaufspfaden verfolgen.

Viele Kunden unzufrieden mit ihrer Versicherungssituation

Die Umfrage unterstreicht die Wachstumsmöglichkeiten im Bereich Zusatzversicherungen deutlich. So gaben 39 Prozent der Befragten an, dass sie sich mehr oder sogar deutlich mehr damit auseinandersetzen als noch vor Corona. Mit Blick auf Krankenhaus-, private Pflegezusatz-, Zahnzusatz- als auch Auslandskrankenzusatzversicherungen bewerten fast zwei Drittel (61 Prozent) der Befragten ihre aktuelle Versicherungssituation als teilweise lückenhaft oder sogar als schlecht.

Versicherer sind deshalb jetzt gefragt, mit ihren Kunden in den individuellen Austausch zu gehen, mögliche Absicherungslücken aufzuzeigen und zu schließen. Das Potenzial für die Versicherer ist immens: So ergibt die Umfrage, dass mehr als 30 Prozent der Bundesbürger, die sich schon mit einer Zusatzversicherung im Bereich Gesundheit auseinandergesetzt haben, zwar einen Kauf anstreben, diesen aber noch nicht abgeschlossen haben. Verbraucher erachten besonders den Auslandskrankenschutz sowie die stationäre Zusatz- und Zahnzusatzversicherung als wichtig.

Mehr zum Thema
NachhaltigkeitVersicherungskunden achten verstärkt auf Umweltkriterien
Zur BundestagswahlVerbandsvertreter wenden sich gegen Bürgerversicherung
Checkliste des AfWWie Vermittler ihren VSH-Schutz prüfen können