Schneebedeckte Straße Foto: Pexels

Bei Schnee und Eis

BdV empfiehlt 3 Versicherungen

Am Wochenende steht Norddeutschland wohl der stärkste Schneefall seit Jahren bevor. Für Hauseigentümer und Mieter gäbe es dann einiges zu beachten, erklärt der Bund der Versicherten  (BdV).

Zum Einen wäre da die Räumpflicht: Wenn Schnee und Eis die Gehwege und Auffahrten unsicher machen, müssen Hauseigentümer diese Wege räumen, denn sie haben eine Räum- und Streupflicht. Tun sie dies nicht, haften sie für dadurch entstandene Schäden. Vermieten sie das Haus oder die Wohnung, können sie auch die Räumpflicht auf die Mieter übertragen.

„Doch gerade Mieter wissen oft nicht, dass auch sie für den Räumdienst zuständig sind“, schreibt der BdV. Eine Privathaftpflichtversicherung – die man auch unabhängig von Schnee und Eis haben sollte – schützt, wenn der Mieter beispielsweise seiner Schneeräumpflicht nicht nachgekommen ist, weil der Schnee während seiner Arbeistzeit fiel, und in dem Zeitraum jemand auf einer nicht geräumten Fläche vor seiner Haustür ausgerutscht ist.

„Die private Haftpflichtversicherung wehrt aber auch unbegründete Schadensersatzansprüche ab, die an die Versicherten gestellt werden“, so die Verbraucherschützer. Das wäre der Fall, wenn jemand trotz geräumter und gestreuter Gehwege ausrutscht oder aus anderen Gründen tatsächlich kein Schadensersatzanspruch besteht.

Hauseigentümern, die ihr Haus vermieten, empfiehlt der BdV zusätzlich noch eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung. Denn die Privathaftpflichtversicherung deckt dieses zusätzliche Risiko nicht ab.

Darüber hinaus rät der Verband generell zur Erweiterung der Wohngebäudeversicherung um sogenannte Elementarschäden. „Damit sind auch Schadenfälle durch Schneedruck versichert, wenn beispielsweise besonders viel Schnee gefallen ist“, so der BdV. Welche Policen hier das optimale Preis/Leistungs-Verhältnis beziehungsweise einen besonders umfassenden Schutz bieten, lesen Sie hier.

Mehr zum Thema
Organ- oder Manager-HaftpflichtVersicherer VOV will neue Zielgruppen erreichen Axa-Studie zum WeltfrauentagCorona-Krise macht Frauen psychisch mehr zu schaffen Vergütungen für AzubisSo schneiden Finanz-Jobs im Vergleich ab