Mit ein paar Angaben sollen Verbraucher ihren Versicherungsbedarf checken können. Ausschnitt des Screenshots, Grafik: BdV

Mit ein paar Angaben sollen Verbraucher ihren Versicherungsbedarf checken können. Ausschnitt des Screenshots, Grafik: BdV

Bedarf prüfen

Verbraucherschützer bieten kostenlosen Bedarfscheck

//
Nach den Erfahrungen der Verbraucherschützer vom Bund der Versicherten (BdV) haben 90 Prozent aller Haushalte entweder überflüssige Verträge, zu teure Versicherungen oder es fehlt wichtiger Versicherungsschutz. Daher bietet der BdV nun einen kostenlosen Bedarfscheck für Verbraucher auf seiner Webseite an.

„Viele Verbraucher scheitern schon daran zu entscheiden, welche Versicherungen sie auf jeden Fall haben sollten“, so BdV-Pressesprecherin Bianca Boss.

Der Bedarfscheck soll anhand weniger persönlicher Angaben ermitteln, welche Versicherungen besonders wichtig, weniger wichtig oder überflüssig sind. „Im Anschluss daran sollte eine individuelle und vor allem unabhängige Beratung erfolgen. Diese bieten Verbraucherzentralen, Versicherungsberater und natürlich der Bund der Versicherten seinen Mitgliedern“, heißt es weiter.

Mehr zum Thema
Vetrieb und MarketingDietmar Stumböck rückt in den VPV-Vorstand auf Claus GillenBonnfinanz mit neuem Vorstand für Produkte und Märkte AutoversicherungenSo stark erhöhen Unfälle den Kfz-Beitrag