Ein Screenshot der Check24-Seite. Foto: © Screenshot Check24

Ein Screenshot der Check24-Seite. Foto: © Screenshot Check24

Checkliste

Check24 gibt Tipps bei der Suche nach dem richtigen Finanzberater

//
Folgende vier Punkte würden eine gute Anlageberatung auszeichnen, schreibt das Vergleichsportal Check24.

Verständlich und fachlich korrekt muss es sein

In einem Beratungsgespräch werden natürlich Produkte und Prozesse erklärt. Wie gut der Berater das macht, sei ein entscheidendes Kriterium für die Qualität und fachliche Kompetenz der Person.  Selbst komplexe Geldanlagen müsse er so erklären können, dass der Kunde sie danach zu 100 Prozent verstehe. Die Wissensvermittlung müsse zudem über das Produkt hinausgehen und auch sowas wie die Einlagensicherung oder steuerliche Aspekte der Geldanlage umfassen.

Gut sei es auch, wenn nicht nur ein Produkt im Fokus stehe, sondern mehrere Alternativen. Der Berater solle den Kunden am Anfang des Gesprächs seinen rechtlichen Status mitteilen und welche Haftung sich daraus ergibt.

Auf den Kunden abgestimmt

Im Fokus des Gesprächs sollten die Ziele des Kunden stehen, so Check24. Und nicht etwa nur Produkte. Der Berater müsse sorgfältig auf Wünsche, persönliche Lebenssituation und die Finanzen seiner Kunden eingehen. Auch die Risikobereitschaft gelte es richtig einzuschätzen. Empfiehlt der Berater dann ein Produkt, darf es hiervon nicht deutlich abweichen.

Es gibt schriftliche Beratungsunterlagen

Der Berater sollte dem Kunden auch Infomaterial und schriftliche Unterlagen etwa zu den Produkten zur Verfügung stellen, heißt es in dem Artikel weiter. Die vollständige Beratungsdokumentation müsse er dem Kunden ungefragt übergeben.

Kunde steht nicht unter Druck

Das Gespräch mit dem Kunden sollte diskret sein. Ein Vier-Augen-Gespräch in einem geschlossenen Büro sei hierfür am besten geeignet, schreibt Check24. Störungen durch Dritte sollten vermieden werden. Setzt der Berater den Kunden unter Zeitdruck und will er, dass man möglichst sofort unterschreibt, ist Vorsicht geboten. Das sei ein Indiz für unseriöse Geldanlagenberatung. Grundsätzlich gelte: Je wichtiger die Entscheidung ist, desto mehr Zeit sollten sich Kunden dafür nehmen.

Mehr zum Thema
Check24-Chef kritisiert VZBV„Verbraucherschützer müssen Qualitätsanspruch gerecht werden“Hohes WachstumCheck24 steht Klage gelassen gegenüber