Continentale verbindet BU mit Krankenversicherung

//
Für diesen Extra-Schutz muss der Versicherte einen Antrag ausfüllen und einmal Gesundheitsfragen beantworten. Den Optionstarif AV-P1 gibt es ab 3 Euro monatlich. Damit sichert sich der Kunde zum Abschlusszeitpunkt das Recht, später ohne erneute Gesundheitsprüfung und Wartezeiten einen privaten Krankenvoll- oder Ergänzungsversicherungsschutz zu bekommen. Diese Wechseloption kann der Versicherte 5, 10 oder 15 Jahre nach Vertragsabschluss, spätestens im Alter von 50 Jahren oder zu einem individuell gewählten Zeitpunkt ausüben. Abgeschlossen werden kann der Optionstarif AV-P1 bis zum Alter von 45 Jahren.

„Für den Vermittler bietet diese spartenübergreifende Produktkombination einen neuen, ganzheitlichen Beratungsansatz, der vor allem für den Einstieg in eine langfristige Kundenbeziehung mit jungen Leuten interessant ist. Denn sie haben noch einen langen Berufs- und Lebensweg vor sich, auf dem auch der Versicherungsschutz unkompliziert mitwachsen sollte", erklärt Christoph Helmich, zuständiges Vorstandsmitglied für die Krankenversicherung, die Idee des Produkts.

Ein Problem bei der Beratung von jungen Kunden sei nämlich, dass sie oft noch nicht das Geld für eine umfassende Absicherung in allen wichtigen Lebensbereichen hätten. Gerade die private Berufsunfähigkeitsversicherung sei aber für diese Zielgruppe unverzichtbar, da sie in den ersten fünf Jahren des Berufslebens durch den Staat gar nicht abgesichert sei.

Mehr zum Thema
Umfrage zur AltersvorsorgeGesetzliche Rente verliert in der Krise an Vertrauen Praxisnaher RatgeberWas Vermittler über Online-Marketing wissen müssen VersicherungsvertriebDiese Policen stehen jetzt auf der Kippe