A320-200 im Diest der Air Asia

A320-200 im Diest der Air Asia

Doric-Flugzeug: Vorzeitiges Aussteigen erlaubt

//

Der im April gestartete Fonds investiert in einen Airbus A320-200, der im Dezember 2008 ausgeliefert wurde. Das Flugzeug ist für zunächst zehn Jahre an die malaysische Billigfluggesellschaft Air Asia verleast. Darüber hinaus gibt es drei Verlängerungsoptionen von zwei, drei und fünf Jahren. Sofern die Fluggesellschaft die erste Verlängerungsoption ablehnt, muss sie zudem eine Einmalzahlung leisten.

Das Rücknahmeangebot des Emissionshauses gilt für Anleger, die dem Fonds bis Anfang Dezember 2009 beitreten.

Ein ähnliches Modell plant Llloyd Fonds für ihren Schiffsfonds Best of Shipping 2. Eine spezielle Trance des Fonds mit dem Zusatz „Plus“ können Anleger im Oktober 2011 zurückgeben. Voraussetzungen: Die Anleger haben den Fonds zwischen 1. September und 31. Oktober dieses Jahres gekauft, und die Schiffsmärkte haben sich in zwei Jahren nicht erholt. Gemessen wird das von Lloyd anhand der Entwicklung der Schiffahrtsindizes Baltic Dry, Baltic Tanker und Contex.

Mehr zum Thema
Flugzeugfonds: „Unkenrufe wie in den 70er Jahren“ Flugzeugfonds: Gefeit vor Turbulenzen