Ebase, DVAG, Swiss Life Vorbildliches Personalmanagement: die 12 ausgezeichneten Finanz-Arbeitgeber

American Express Deutschland

American Express Deutschland | © Getty Images

Logo von American Express © Getty Images

Zwölf Arbeitgeber der Finanzbranche haben jetzt die Auszeichnung „Top Employer Deutschland“ erhalten. Die Auswertung vorgenommen hat das  Top Employers Institute Amsterdam. Nach Auskunft des Controlling-Unternehmens müssen Arbeitgeber, um den Status „Top Employer“ zu erlangen, einige Grundvoraussetzungen erfüllen und darauf aufbauend einen mehrstufigen Prüfprozess erfolgreich durchlaufen.

Die teilnehmenden Unternehmen sollten mindestens 250 Mitarbeiter im Inland oder international mindestens 2.500 Mitarbeiter beschäftigen. Drüber hinaus sollten sie ein professionelles Personalwesen etabliert haben. Sind diese Bedingungen erfüllt, ermittelt das Top Employers Insitute per Online-Fragebogen, wie Unternehmen ihr Personalwesen genau aufgebaut haben und welche Bedingungen sich daraus für die Mitarbeiter ergeben. Unternehmen, die eine Zertifizierung anstreben, müssen Fragen zu den Themenbereichen Talentstrategie, Karriere- und Nachfolgeplanung, Führungskräfteentwicklung, On-Boarding, Personalplanung, Training und Entwicklung, Unternehmenskultur, Compensation & Benefits sowie Performance Management beantworten.

Die Angaben der Unternehmen werden in der Folge überprüft und ausgewertet. Alle teilnehmenden Unternehmen müssen einen international festgelegten Mindeststandard erfüllen, um den Status eines „Top Employer“ zu erlangen. Dabei können sich Unternehmen in einem oder mehreren Ländern zertifizieren lassen.             

Unternehmen, die den Zertifizierungsprozess erfolgreich durchlaufen haben, erhalten im Rahmen einer jährlich stattfindenden Veranstaltung, dem „Certification Dinner“, ihre Auszeichnung überreicht. Auf der jüngsten Veranstaltung wurden jetzt in Düsseldorf 184 Unternehmen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein ausgezeichnet, 12 davon aus der Finanzbranche.

Mehr zum Thema

nach oben