Mark Weeks will Europas größten

Mark Weeks will Europas größten
ETF-Anbieter aufbauen

ETF Securities ernennt ETF-Chef

Sieben Indexfonds hat ETFS derzeit in Deutschland an der Börse notiert. Unter Weeks Regie soll sich ETF Exchange als Zusammenschluss mehrerer Finanzinstitute zu Europas führendem ETF-Anbieter aufschwingen. Ein ambitioniertes Ziel, denn immerhin hatte der größte Anbieter, Ishares, Ende Mai in Europa 158 Fonds mit einem Gesamtvolumen von 58,9 Milliarden Dollar auf dem Markt. ETFS brachte es zu der Zeit auf gerade mal 13 Fonds mit 50 Millionen Dollar.

Weeks kommt vom Schweizer Bankhaus UBS, wo er zuletzt für Leihgeschäfte mit Wertpapieren zuständig war. Nützliche Links: Homepage ETF Securities

Mehr zum Thema
PrivatkundenAmundi stellt Vertrieb um Value, Growth und so weiterWie sich mittels Anlagestilen Aktienrisiken senken lassen Von Vaneck zu IconicETF-Vertriebsmann geht zu Krypto-Fondsanbieter