Susann Levermann

Susann Levermann

Ex-DWS-Managerin: Erst Buch, dann Klimaschutz

//

Nach sieben Jahren bei Deutschlands Branchenprimus DWS verließ Susan Levermann die Gesellschaft Ende April 2008 und gab nicht nur ihre drei Aktienfonds, sondern auch das Fondsmanagement auf. Levermann fühlte sich „wie ein Hochleistungssportler, der erst mal abtrainieren muss.“ Sie sattelte um auf Buchautorin und Referentin, sagte aber bereits damals, dass sie der Bereich ethische Investments sehr interessiere.

Gesagt, getan: Ihr Buch „Der entspannte Weg zum Reichtum“  ist fertig und ab 4. März im Handel. Und Levermann hat einen neuen Job als „Head of Operations“ beim Carbon Disclosure Project (CDP).

Das CDP wurde 2000 in London gegründet. Die gemeinnützige Organisation verwaltet inzwischen die weltweit größte Datenbank von unternehmensbezogenen Treibhausgasemissionen und Informationen darüber, mit welchen Strategien die Firmen auf den Klimawandel reagieren. Rund 475 institutionelle Investoren liefern freiwillig ihre CO2-Daten und –Vermeidungsstrategien.

Was aus ihren Fonds geworden ist? Der von Levermann betreute DWS Zürich Invest Aktien Deutschland wurde inzwischen mit dem DWS Deutschland (WKN: 849 096) verschmolzen und wird von Tim Albrecht gemanagt, den DWS Europa Innovation (WKN: 515 240) hat Raik Hoffmann übernommen und für den DWS Provesta (WKN: 847 415) ist seitdem Petra Pflaum zuständig. >> Homepage von Susan Levermann

Mehr zum Thema