Ex-UBS-Chef

Oswald Grübel will Depfa Bank kaufen

//
Blackstone Group und Apollo Global Management sind nicht mehr beim Bieterwettstreit um die Depfa Bank, eine Sparte der Hypo Real Estate Holding in Dublin, dabei. Das erfuhr Bloomberg News von Personen, die mit den Vorgängen vertraut sind.

JC Flowers & Co., eine Gruppe unter Führung des New Yorker Hedgefonds Third Point sowie eine Gruppe unter Teilnahme des ehemaligen UBS-AG-Chefs und Credit-Suisse-Group-Chefs Oswald Grübel und des New Yorker Hedgefonds Mead Park Holdings führen unterdessen die Gespräche zu einem Kauf fort, wie es aus den Kreisen am späten Donnerstag weiter hieß.

Vertreter von Blackstone, Apollo, JC Flowers, Mead Park sowie Grübel wollten sich auf Nachfrage von Bloomberg News nicht zu den Informationen äußern.
Walter Allwicher, Sprecher der Münchener Hypo Real Estate, erklärte, das Unternehmen befinde sich in Gesprächen mit einer ausgewählten Anzahl von Bietern. Um welche es sich handelt, wollte er aber nicht sagen.

Im Januar habe Hypo Real Estate für Depfa Gebote zwischen 250 Millionen und 350 Millionen Euro erhalten, berichteten informierte Personen. Die Sparte muss bis zum Ende des Jahres verkauft werden - dies ist Teil eines Restrukturierungsplans, den die Europäische Kommission 2011 gebilligt hatte.

Ende September verfügte Depfa über Aktiva von 54 Milliarden Euro, wie es in einer Präsentation auf der Webseite des Unternehmens heißt, die das Datum vom 19. November trägt.

Mehr zum Thema
nach oben