Facebook Screenshot

Facebook Screenshot

Facebook und iPad: Versicherungen 2.0

//
Die meisten Gesellschaften offerieren mittlerweile Online-Versicherungen. Der Versicherungsverein NV-Versicherungen geht noch einen Schritt weiter und ermöglicht es, einen Vertag über den iPad abzuschließen. Zu diesem Zweck bietet das Unternehmen ihren Kunden und Vertriebspartnern eine Applikation – kurz App – für den Apple iPad an.

Die Anwendungssoftware, die nach Unternehmensangaben sämtliche privaten NV-Haftpflichtprodukte auf allen iPads berechnen und beantragen kann, ist kostenlos über den Apple App-Store erhältlich. Für die Übermittlung der Antragsdaten ist eine Internetverbindung erforderlich. Alle übrigen Serviceelemente sind auch offline verfügbar.

In den kommenden Monaten will der Versicherer auch Apps für Hausrat- und Unfallversicherungen auf den Markt bringen.

Auf die sozialen Online-Netzwerke setzt das Versicherungsportal Friendsurance. Die Gründer des Online-Portals haben ein Versicherungsmodell entwickelt, das die Kontakte aus sozialen Netzwerken wie Facebook in die Tarifgestaltung einbezieht.

Das Modell sieht vor, dass mehrere Personen, die auf einer sozialen Online-Plattform miteinander verbunden sind, eine Versicherung zu einem vergünstigten Tarif abschließen. Im Gegenzug bilden diese Versicherten ein sogenanntes Sicherheitsnetz. In kleineren Schadensfällen unterstützen sich die Mitglieder des Sicherheitsnetzes gegenseitig mit einem vorher festgelegten Betrag. Erst wenn ein größerer Schaden entstehen sollte, springt die Versicherung ein.

Derzeit sind Hausrat-, Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherungen sowie eine kostenlosen Fahrradabsicherung auf der Friendsurance-Website erhältlich. Weitere Versicherungsarten sind geplant.

Mehr zum Thema
UnfallstatistikWo es auf deutschen Straßen am häufigsten kracht Selbsttest von Policen DirektDigitaler Fitness-Check für Versicherungsmakler Andreas Wimmer„Wir müssen uns Spielräume in der Kapitalanlage schaffen“