Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)

Fehrenbach leitet ETF-Labor der Deka

//
Andreas Fehrenbach ist künftig für das Geschäft der Deka Bank mit Exchange Traded Funds (ETFs) zuständig. Er ist Geschäftsführer der neu gegründeten ETF Lab, das für die Deka börsengehandelte Indexfonds auflegt. Fehrenbach war bis Oktober vorigen Jahres Vorstandsmitglied des ETF-Anbieters Indexchange, der heutigen Barclays Global Investors Deutschland.

Die ersten fünf Produkte der ETF Lab sollen nach Angaben der Deka ab kommender Woche im Xetra-Handel der Deutschen Börse gelistet werden. Dabei handelt es sich zum einen um klassische Indexfonds, die den deutschen Leitindex Dax (WKN: ETFL01) und sein Euroland-Pendant Euro Stoxx 50 (WKN: ETFL02) abbilden.

Zum anderen wird es auch drei Indexfonds geben, die auf eine Auswahl der Indextitel des Europa-Börsenbarometers Dow Jones Stoxx setzen. Sie bilden die Entwicklung von Teilindizes ab, die nur die 20 wachstumsstärksten (WKN: ETFL03) beziehungsweise substanzstärksten Aktien (WKN: ETFL04) enthalten. Außerdem gibt es mit dem Strong Style Composite 40 (WKN: ETFL05) einen ETF, der die beiden Strategieindizes vereint.

Ein Ausgabeaufschlag entfällt beim Fondskauf über die Börse. Für die beiden Aktienindex-ETFs wird eine jährliche Pauschalgebühr von jeweils 0,15 Prozent fällig. Bei den drei Strategieindizes sind es 0,65 Prozent.

nach oben