Lesedauer: 2 Minuten

"Haushaltskonformes Frühableben" und "Rente mit 80 für Managerinnen" So reagieren Twitter-User auf Schäubles Rentenpläne

Screenshot des Tweets von Tom Wolf
Screenshot des Tweets von Tom Wolf
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) fordert, aufgrund der demografischen Bedingungen den Rentenbeginn nach hinten zu verschieben. Auch die Jugend-Organisation seiner Partei, die Junge Union, unterstützt den Vorschlag. Für viele Twitter-User ein Unding. „Schäubles schwarze Null kann nur noch durch haushaltskonformes Frühableben gehalten werden“, twittert Andreas Frank. Alexander Burle sieht das differenzierter. „Da soziale Schicht und Geschlecht die Lebenserwartung beeinflussen, sollte man Managerinnen bis 80 arbeiten lassen“, schlägt er vor. 

Mehr zum Thema