Mittelfeldspieler Sami Khedira hat sich beim Freundschaftsspiel zwischen Italien und Deutschland ziemlich schwer verletzt: Innen- und Kreuzbandriss lautet die Diagnose, ein halbes Jahr wird der Fußballer wohl ausfallen. Foto: Giuseppe Cacace - AFP / Getty Images

Mittelfeldspieler Sami Khedira hat sich beim Freundschaftsspiel zwischen Italien und Deutschland ziemlich schwer verletzt: Innen- und Kreuzbandriss lautet die Diagnose, ein halbes Jahr wird der Fußballer wohl ausfallen. Foto: Giuseppe Cacace - AFP / Getty Images

Khedira: Versicherung zahlt bis zu 20.000 Euro täglich

Die Fifa hatte 2012 eine Spielerversicherung eingeführt. Die Leistung bemisst sich nach dem Jahresgehalt. Der Tagessatz ist nach oben auf 27.000 US-Dollar gedeckelt. Das entspricht  etwa 20.000 Euro. In der Summe gibt es für maximal ein Jahr bis zu 9,7 Millionen US-Dollar (7,2 Millionen Euro). Für den deutschen Nationalspieler dürften bei sechs Monaten Pause und Zahlung ab dem 28. Tag der Verletzung rund 2,5 Millionen Euro fällig werden, berichtet die spanische Sport-Tageszeitung „AS“.

Das Geld wird aber nur gezahlt, weil es sich bei der Begegnung Italien gegen Deutschland um ein offizielles Fifa-Spiel handelte. Der DFB hat zudem eine Unfallversicherung für seine Kicker abgeschlossen. Ob allerdings auch hieraus Geld fließen wird, könnte fraglich sein. Schließlich zog sich der deutsche Nationalspieler die Verletzung beim Foulspiel gegen seinen Kontrahenten Andrea Pirlo zu.

Mehr Infos über Versicherungen für Fußballer gibt es hier.

Mehr zum Thema
Für FirmenkundenOttonova startet White-Label-Produkte VersicherungsvertriebWie sich Versicherer und Makler neu erfinden können Anlage per InvestmentpoliceWarum der Versicherungsmantel auch für Berater vorteilhaft ist