Screenshot

Screenshot

Management by Bordell: ABN-Amro-Chef verkleidet sich als Puffmutter

Im Allgemeinen genießen Themen wie Ethik, Moral, Erfolgsgrundsätze und verantwortungsbewusste Unternehmensführung (Corporate Governance) nicht den Ruf, besonders spannend zu sein. Anders ist es, wenn Gerrit Zalm, Chef der Großbank ABN Amro, darüber berichtet. Die Mitarbeiter des 61-Jährigen schlafen bei seinen Vorträgen garantiert nicht ein. Der Grund: Zalm verwandelt seine Vorträge in Kabarett. Als Puffmutterr Priscilla verkleidet, erklärt der ABN-Amro-Chef, was Bank-Manager von Zuhältern lernen könnten.

Und das ist laut Zalm-Priscilla eine ganze Menge: Eine hohe Frauenquote, auch in oberen Positionen, Kundenorientierung, enger Kundenkontakt. Auch für Probleme des ABN Amro hat die Puffmutter einen Rat parat. Sie empfiehlt ihrem Bruder, bei den zentralen Werten ihrer Branche anzufangen. „In meiner Firma heißt das: Sei vertrauenswürdig, professionell und ehrgeizig.“

Der ungewöhnliche Auftritt des 61-jährigen Bankenchefs fand Anklang bei lokalen und internationalen Medien. So berichten unter anderem die Nachrichtenagentur Bloomberg und das Schweizer Online-Portal „Finews.ch“ über die Performance.

Laut „Finews.ch“ trat Zalm bereits sechs Mal als Priscilla auf, vor über 7.000 ABN-Amro-Mitarbeitern.

>> Zum Video (in niederländischer Sprache)

Mehr zum Thema