Lesedauer: 1 Minute

Société Générale befördert Thieffry

Yves Thieffry ist ab sofort leitender Geschäftsführer des Private-Bankings bei der französischen Großbank Société Générale. Damit folgt er auf Guillaume Lejoindre, der dafür Verwaltungsratspräsident wird. Er ersetzt Jean-François Mazaud, der zwar Verwaltungsrat bleibt aber Vizepräsident des Gremiums wird.

Thieffry arbeitet seit 1982 für die französische Großbank, seit 2007 war er zusammen mit Mazaud stellvertretender Geschäftsführer des Private-Bankings in der Schweiz.

Société Générale beschäftigt weltweit etwa 157.000 Mitarbeiter und machte 2011 einen Umsatz von 25,7 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört zu den ältesten Banken Frankreichs, es wurde 1864 gegründet.

Mehr zum Thema