Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)

Vermögensaufbau mit kleinen Summen

ING-Diba kooperiert mit Fintech-Anbieter Easyfolio

//
Niedrige Zinsen machen Umdenken erforderlich

In Zeiten niedriger Zinsen auf Tagesgeld & Co. fragen sich viele Anleger, wie das angesparte Sparvermögen rentabler und zukunftsträchtiger angelegt werden kann. Finanzexperten und Studien belegen zudem die Notwendigkeit eines Umdenkens. Laut einer kürzlich veröffentlichten Studie vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforderung sind die realen Vermögen der Deutschen im Zeitraum 2003 bis 2013 um 15 Prozent gesunken. Andere Quellen sprechen sogar von einer schleichenden Enteignung der Anleger. Durch die derzeit niedrigen Zinsen werden die Anleger bis zum Jahr 2018 rund 230 Milliarden Euro Kaufkraft verlieren.

Einfacher Zugang – transparente, verständliche Strategien

Ein weiterer Grund für die Investmentträgheit der Anleger sind unverständliche und überteuerte Finanzprodukte. Gemäß fünf Anlagegrundsätzen investiert easyfolio weltweit breit gestreut über günstige ETFs in Aktien und Anleihen und bietet dazu drei fertige Portfoliolösungen mit 30, 50 oder 70 Prozent Aktienquote. Damit können Anleger bequem die passende Strategie für sich auswählen, investieren oder im Rahmen eines kostenfreien Sparplans ansparen. Durch das viermal pro Jahr durchgeführte Rebalancing sorgt Easyfolio automatisch dafür, dass die gewählte Anlagestrategie immer dem gewählten Profil des Anlegers entspricht. Auch die Kosten sind mit 0,65 Prozent pro Jahr (zuzüglich circa 0,25 Prozent auf Portfolioebene) um bis zu 51 Prozent günstiger als vergleichbare Fondskonzepte. Und auch die Sicherheit wird groß geschrieben. Die Umsetzung der Strategien erfolgt ausschließlich mit physisch replizierenden ETFs und im Rahmen eines Sondervermögens.

„Wir haben bei Easyfolio vor allem Wert auf Sicherheit und Transparenz gelegt, da wir wissen, dass diese Punkte für die meisten Anleger eine große Bedeutung haben. Zudem fügen sich unsere Strategien perfekt in die Infrastruktur der Banken ein. Davon profitieren letztendlich alle Parteien. Der Anleger mit guten Strategien, die Bank und Easyfolio“, so Markus Jordan, Gründer und Geschäftsführer von Easyfolio. Flexible Einsatzmöglichkeiten zur Anlage und Vermögensaufbau

„Die Easyfolio-Strategien können für ING-Diba Kunden ein gutes Instrument sein, um die ersten Schritte in den Kapitalmarkt zu gehen. Die Kombination aus breiter Streuung, günstigen Gebühren, der Möglichkeit regelmäßiger Anlage über Sparpläne und die bewusst einfach gehaltene Berücksichtigung des Risikoprofils dürften Kunden überzeugen“, sagt Martin Krebs, Vorstandsmitglied der ING-Diba.

Die ING-Diba Kunden können ab 500 Euro ohne zusätzliche Transaktionskosten in die Easyfolio-Strategien investieren. Ein Vermögensaufbau mit kleinen Anlagebeträgen ist im Rahmen kostenfreier Sparpläne bereits ab 50 Euro im Monat möglich.

Bereits heute zählt easyfolio mit knapp 12 Millionen Euro Assets under Management zu den führenden Anbietern im Bereich regelbasierte ETF Portfoliolösungen und wurde im Test der Euro-am-Sonntag-Redaktion gemeinsam mit dem Deutschen Kundeninstitut (DKI) mit dem Prädikat „sehr gut“ ausgezeichnet. Über 3.000 Anleger hat Easyfolio seit seinem Start im April 2014 überzeugt. Etwa die Hälfte der Anleger investiert über regelmäßige Sparpläne in die Easyfolio-Strategien und baut so Stück für Stück ein Vermögen auf, ohne sich selbst über Umsetzung oder Überwachung der Anlagestrategien kümmern zu müssen.

Über easyfolio
Easyfolio ist im April 2014 gestartet. Das Unternehmen bietet Anlegern unterschiedliche, auf ihre Lebenssituation abgestimmte Anlageportfolios auf Basis kostengünstiger Fonds. Der Anleger investiert weltweit gestreut in Aktien und Anleihen. Dazu greift er auf die drei verfügbareren Easyfolio-Strategiefonds mit 30, 50 oder 70 Prozent Aktienquote zurück. Eine Einmalanlage ist bereits ab kleinen Beträgen möglich. Die meisten Direktbanken bieten einen kostenfreien Sparplan ab 10 Euro pro Monat an.

Mehr zum Thema
nach oben