Robert Weiher, V-Bank

Robert Weiher, V-Bank

“Vermögensverwalter-Fonds sind oft besser als klassische Produkte“

//
DAS INVESTMENT.com: Finanzmarktakteure wie Vermögensverwalter und Fondsmanager können sich nicht gerade über einen Mangel an Veranstaltungen beschweren. War eine weitere Fachmesse denn wirklich nötig?

Robert Weiher: Ja. Es gibt zwar bereits einige renommierte Veranstaltungen, eine Fachmesse ausschließlich von und für Vermögensverwalter gab es bislang aber noch nicht. Von unseren Kunden erhielten wir die Rückmeldung, dass ihnen ein solcher Ort des Austausches fehlt. Diese Lücke haben wir mit dem Münchener Vermögenstag geschlossen. 450 Fachbesucher bei der Premiere im vergangenen Jahr zeigen, dass das Angebot vom Markt gerne angenommen wurde.

DAS INVESTMENT.com:
Was wird beim „2. Münchener Vermögenstag“ anders als bei der letztjährigen Veranstaltung?

Weiher: Nur die Themen der Vorträge. Das Grundkonzept – von Vermögensverwaltern für Vermögensverwalter – hat sich bewährt und wird beibehalten. Es stellen wieder 25 Vermögensverwalter aus. Einer der Hauptredner wird Philipp Vorndran, Kapitalmarkt-Stratege der Flossbach & von Storch AG, sein. Im Abschlussvortrag gibt Hartwig Webersinke, Dekan der Hochschule Aschaffenburg, einen Überblick über die Markttrends und die Auswirkungen auf die einzelnen Assetklassen. Unserer Besucher erhalten Markt- und Produktinformationen aus erster Hand. Mittlerweile bieten Vermögensverwalter zahlreiche Fondskonzepte an, die mehr als konkurrenzfähig zu den klassischen Anbietern sind. Von daher sollten Vermögensverwalter zunächst überlegen, was sie in den eigenen Reihen finden können, bevor sie Produkte von Konkurrenten ihren Mandanten ins Depot legen.

DAS INVESTMENT.com: Was wird aus Ihrer Sicht der Höhepunkt des diesjährigen Vermögenstages sein?

Weiher: Die Vermögensverwalter. Dazu zählen sowohl die Aussteller, die Redner, als auch die Besucher unserer Fachmesse.

Mehr zum Thema
nach oben