Goldbarren von der Mine Shizuoka in Japan Foto: Getty Images

Vermögensverwalter klärt auf

Die 7 teuersten Fehler beim Gold-Kauf

  1. Missachtung der Nebenkosten:

Viele Käufer mögen das Gefühl, etwas in den Händen zu halten. So ist es nachvollziehbar, Gold physisch zu kaufen. Doch dabei muss bedacht werden, dass das wertvolle Metall gelagert werden muss. Somit muss ein Safe oder das Bankschließfach her. Die Kosten dafür können sich stark auf die Rendite auswirken.

Mehr zum Thema
Vermögensverwalter rätAktien und Gold – ein unschlagbares Gespann Erhöhtes RezessionsrisikoDarum sollten Anleger jetzt Gold kaufen Inflation bleibt tief„Der Goldpreis wird auf unter 1.000 US-Dollar fallen“