Lesedauer: 2 Minuten

Vertriebsunterstützung in der Nullzins-Ära Maklerpool-Chef mit Facebook-Appell an Versicherer

Norbert Porazik ist Geschäftsführender Gesellschafter der Münchner ‎Fonds Finanz Maklerservice.
Norbert Porazik ist Geschäftsführender Gesellschafter der Münchner ‎Fonds Finanz Maklerservice.
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

„Wenn ich wüsste, um wie viel eine BU teurer wird, wenn der Nullzins kommt, und dem Kunden zeigen könnte, dann würde der wahrscheinlich sofort abschließen, statt nachzudenken“, schreibt Porazik in einem aktuellen Beitrag auf Facebook. Darin gibt er den Text seines Anschreibens an deutsche Versicherer wider.

Konkret wünscht sich der Gründer der Fonds Finanz Maklerservice eine Liste mit den Beiträgen für eine monatliche BU-Rente von 1000 Euro: Je nach Eintrittsalter solle darin aufgeführt werden, wieviel mehr ein kaufmännischer Angestellter zu zahlen hat. Infrage komme dafür ein Beispielkunde, der mit 65 Jahren in Rente geht.

Hier finden Sie den kompletten Facebook-Beitrag im Wortlaut:

„Folgende Anfrage habe ich an alle LV Versicherer gestellt. Mal schauen wer als erstes antwortet

Hi xy,
nach dem Neukundenproblem ist das zweitgrößte Problem des Maklers den Sack beim Kunden zu zu machen, nachdem er ihm alles erklärt hat um nun die Kundenunterschrift zu bekommen. Denn in der Regel will der Kunde nochmal nachdenken.
Die letzten Jahre (wie Unisex, Rechnungszinssenkung) haben gezeigt, dass der Kunde immer sofort abschließt, wenn er befürchten muss, dass es für ihn sehr bald deutlich teurer wird.
Nun ist der Nullzins in aller Munde. Und wenn man dem Kunden aufzeigen könnte, um wie viel es durch den Nullzins für den Kunden teurer werden würde, dann wäre das ein riesen Verkaufsargument.
D.h. wenn ich wüsste um wie viel eine BU teurer wird, wenn der Nullzins kommt und dem Kunden zeigen könnte, dann würde der wahrscheinlich sofort abschließen, statt nachzudenken.

Daher bräuchte ich eine Liste von euch.
Eintrittsalter: x
Endalter 65
Kaufmännischer Angestellter
BU Rente 1000 €

Eintrittsalter, Beitrag heute ,Beitrag morgen (bei Nullzins)
30 50€ 75€
31 52€ 80€
32 54€ 85€
33 56€ 90€
34 58€ 95€
35 60€ 100€

Die Beiträge sind natürlich fiktiv angenommen und wären für euch zu errechnen! Könnte ihr das?

Gruß
Norbert

(Norbert Porazik)“
Mehr zum Thema
VerkaufspläneAllianz will sich von US-Lebensversicherungen trennen
Revision zurückgewiesenAusschluss älterer Arbeitnehmer von der bAV rechtens
Zur BundestagswahlWas Parteien in Sachen Gesundheitspolitik aufbieten