Zurich mit neuer Risikolebensversicherung

//
Beide Tarife sind eine Weiterentwicklung des Produkts „Risikopremium“.  Neu gegenüber dem Vorgängerprodukt ist die Einführung zusätzlicher Risikomerkmale bei der Prämienberechnung. „Um für den Kunden ein individuelleres Preis-/Leistungsverhältnis zu erreichen, haben wir uns entschieden, neben der Abfrage des  Rauchverhaltens bei der Preisgestaltung auch den Body-Maß-Index durch Abfrage der Größe und des Gewichtes sowie die berufliche Qualifikation, Ausbildung und Anteil der Bürotätigkeit einzubeziehen“, sagt Frank Trapp, Produktmanagement Leben bei Zurich. Künftig wird außerdem das erhöhte Risiko des Motorradfahrens direkt berücksichtigt. Der Top-Tarif bietet unter anderem eine vorgezogene Todesfallleistung bei schwerer Krankheit, ein Lebensphasenkonzept für die nachträgliche Anpassung des Versicherungsschutzes an neue Lebenssituationen oder die kostenlose Mitversicherung von Kindern in Höhe von 5.000 Euro. Außerdem ist der Einschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung möglich. Auch kann der Kunde wählen, ob die Todesfallsumme während der Vertragslaufzeit jährlich linear fällt oder konstant bleibt.

VSH-Rechner

Zu teuer? Optimieren Sie Ihre Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung
>> Zum VSH-Rechner

Der Basis-Tarif ist auf eine konstante Todesfallsumme bei freier Wahl der Überschussverwendung reduziert.

Mehr zum Thema
Zurich mit neuem VorstandsmitgliedZurich bringt neue Service-App für MaklerZurich baut Geschäft mit Privatbanken aus