Fondsmanager und Acatis-Chef Hendrik Leber. Foto: Lutz Sternstein

Fondsmanager und Acatis-Chef Hendrik Leber. Foto: Lutz Sternstein

Acatis-Report für Dezember 2015

Hendrik Leber setzt auf US-Pharmariesen

//

„Im Dezember 2015 haben wir Gilead Sciences neu in den Aktienfonds Acatis Aktien Global UI gekauft“, berichtet Hendrik Leber. Dafür trennte sich der Fondsmanager und geschäftsführender Gesellschafter von Acatis Investment von einem deutschen Pharma-Anbieter: Der dermatologische Spezialpharma-Produzen aus Leverkusen Biofrontera flog aus dem Portfolio des Acatis Aktien Global UI (WKN: 978174).

Übernahmegerüchte beflügeln Kurse von Whole Foods Market und Post NL

Als die besten Titel im vergangenen Monat bezeichnet Leber den US-amerikanischen Betreiber einer Biosupermarktkette Whole Foods Market und den niederländischen Logistik-Spezialisten Post NL. Beide Unternehmen hätten von Übernahmegerüchten profitiert, so Leber. „Bei Ersterem werden Private Equity Fonds als potenzielle Interessenten genannt, bei Zweiterem soll die britische Royal Mail angeblich Interesse an einer Übernahme haben“. Auch die Papiere des Biopharmazeuten Medivation gaben Anlegern laut Leber Grund zur Freude. 

Mobile Telesystems, Trinity Industries und Aggreko auf der Verlierer-Seite

„Weniger erfreulich verlief die Kursentwicklung bei Mobile Telesystems, Trinity Industries und Aggreko“, so Leber weiter. „Obwohl die Leitplanken von Trinity mehrere Sicherheitstests bestanden, werden sie im US-Bundesstaat Virginia ausgetauscht“. Aggreko leidet derzeit laut dem Acatis-Chef unter der schwachen Nachfrage aus den Sektoren Öl, Gas und Mining, die zusammen knapp 35 Prozent der Umsätze ausmachen.

Mehr zum Thema
Acatis Gané Value EventUwe Rathausky: “Das Übernahme-Karussell dreht sich 2016 weiter” Flossbach, Loys und StiftungsfondsDiese 17 Mischfonds sind aktuell die Lieblinge im Fondsvertrieb Acatis Aktien Deutschland ELMHendrik Leber: „Ich bin richtig zufrieden mit den Vorschlägen“