Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

AGI-Fonds für China-Währung

//
Die Fondsmanagerin Helen Lam setzt auf eine Internationalisierung des chinesischen Kapitalmarktes, die sie für ihren Fonds gewinnbringend auszunutzen versucht.

Dabei glaubt die Managerin daran, dass Peking seine Geldpolitik demnächst lockern wird, so dass der bisher nicht konvertible Yuan etwas freier gehandelt werden kann. Außerdem geht sie von einer Aufwertung der chinesischen Nationalwährung um 4 bis 7 Prozent pro Jahr aus.

Wann der Fonds nach Deutschland kommt, ist derzeit noch offen.

Mehr zum Thema