Barmenia überarbeitet Berufsunfähigkeits- und Renten-Tarife

Bei den Berufsunfähigkeitsversicherungen Barmenia SoloBU und Barmenia StarBUZ gibt es nun statt vier zehn Berufsgruppen. Zusätzlich berücksichtigt der Versicherer Zusatzkriterien wie Führungsverantwortung, die oft zu niedrigeren Beiträgen führen können.

Der Versicherer hat die Produkte auch um spezielle Zielgruppenfaktoren erweitert. Bei Humanmedizinern und Zahnärzten gibt es jetzt eine erweiterte Infektionsklausel, die nicht nur bei vollständigem sondern auch teilweisem Tätigkeitsverbot leistet. Die optimierten Produkte erhielten beim unabhängigen Analyseunternehmen Franke & Bornberg die Bestnote „FFF".

Auch die neuen fondsgebundenen Rentenversicherungen holten sich im Test die Bestnote „FFF". Das Fondsangebot hat der Versicherer auf 47 Einzelfonds renommierter Anbieter, darunter vier neue Dachfonds von Sauren, und ein Sachwerte-Portfolio erweitert. Die Kunden profitieren außerdem von einem neuen Ablaufmanagement und geänderten Optionen beim Todesfallschutz und bei Rentenbeginn.

Mehr zum Thema
Private Krankenversicherung (PKV)Beiträge im PKV-Standardtarif steigen ab 1. Juli Private AltersvorsorgeLebenslange Rente oder Lebensversicherung auszahlen lassen? BetriebsschließungsversicherungGastronom im hohen Norden bleibt auf Ertragsausfall sitzen