Lesedauer: 1 Minute

Bis zu 40 Prozent Marc Faber erwartet massive Einbrüche bei US-Aktien

Marc Faber
Marc Faber
Marc Faber, Autor und Herausgeber des Gloom, Boom & Doom Reports, der für seine pessimistischen Marktprognosen bekannt ist, meldet sich wieder zu Wort. Diesmal geht es um den US-Aktienmarkt. Der Bullenmarkt dauere mittlerweile fünf Jahre an, erklärt der Investment-Experte im Gespräch mit „Palisade Radio“.  Daher sei eine Korrektur längst überfällig.

In den vergangenen drei Jahren sei der US-Aktienmarkt niemals um mehr als 10 Prozent eingebrochen, meint Faber. Das werde sich aber bald ändern. Beim nächsten Einbruch erwartet der Crash-Prophet einen Kursrückgang um 30 bis 40 Prozent.

Wer mit seinen Wertpapieren Geld verdienen will, sollte stattdessen auf Gold- und Silberminen-Aktien setzen, erklärt Faber. Diese seien derzeit stark unterbewertet. Dies betreffe sowohl Branchenneulinge, als auch alteingesessene Firmen wie Barrick oder Newmont - laut Faber eine sinnvolle Investition, da die Kurse demnächst steigen dürfen.
Mehr zum Thema