Blackrock mit zwei neuen Fonds für Schwellenländeranleihen

//
Die neuen Blackrock-Fonds BGF Emerging Markets Corporate Bond und der BGF Emerging Markets Investment-Grade Bond setzen auf Staats- und Unternehmensanleihen aus den Schwellenländern.

Der BGF Emerging Markets Corporate Bond Fund wird von Sergio Trigo Paz, Chris Kelly und Jane Yu verwaltet. Das Portfolio besteht zu mindestens 70 Prozent aus Unternehmensanleihen aus Schwellenländern, die auf US-Dollar lauten. Dazu gehören Anleihen staatsnaher Einrichtungen sowie Papiere von Unternehmen mit unterschiedlicher Bonität (von Investmentgrade- bis Hochzinsanleihen).

Den BGF Emerging Markets Investment-Grade Bond Fund verwalten Sergio Trigo Paz und Chris Kelly zusammen mit Raphael Marechal. Die Manager investieren mindestens 70 Prozent des Gesamtvermögens in festverzinsliche Wertpapiere mit Mindestratings von BBB- / Baa3, die von oder in Schwellenländern aufgelegt wurden. Dabei können die Staats- und Unternehmensanleihen im Fondsportfolio sowohl auf lokale Währungen als auch auf harte Währungen lauten.

Zudem gibt Blackrock Änderungen in der Anlagepolitik der Schwellenländer-Fonds BGF Local Emerging Markets Short Duration Bond und des BGF Emerging Markets Bond sowie die Namensänderung eines der Fonds bekannt.

Der BGF Local Emerging Markets Short Duration Bond Fund heißt jetzt BGF Emerging Markets Local Currency Bond Fund. Die Fondsmanager Sergio Trigo Paz, Raphael Marechal und Laurent Develay investieren nun mindestens 70 Prozent des Gesamtvermögens in Staats- und Unternehmensanleihen aus den Schwellenländern, die auf lokale Währungen lauten. Der Vergleichsindex ändert sich entsprechen vom JP Morgan ELMI+ in JPM GBI-EM Global Diversified.

Beim BGF Emerging Markets Bond Fund ändert sich der Vergleichsindex vom JP Morgan Emg Mkts Bd Glb in JP Morgan Emerging Markets Bond Index Global Diversified.

Mehr zum Thema