Cover zu „Mona Lisa´s Beard“ (Mona Lisas Bart), dem ersten Buch der Kinderbuchreihe „The Snow Fall Gang“ des Ex-Investmentbankers Simon McWhirter

Cover zu „Mona Lisa´s Beard“ (Mona Lisas Bart), dem ersten Buch der Kinderbuchreihe „The Snow Fall Gang“ des Ex-Investmentbankers Simon McWhirter

Buch statt Buchung

Ex-UBS-Banker schreibt Kinderbücher

Kann man auf dem Südpol Spaß haben? Ja – wenn man ein Pinguin, ein Eisbär, eine Qualle, ein Maulwurf, eine Robbe oder ein Wal ist. In der Kinderbuch-Reihe „The Snow Fall Gang“, die sich an junge Leser zwischen sieben und neun Jahren richtet, erleben die tierischen Freunde viele lustige Abenteuer.

Ob in den heimischen Gefilden oder bei Ausflügen zu weltbekannten Orten: Die Streiche der erfindungsreichen Tier-Clique sollen viele Kinder – und auch deren Eltern – zum Lachen bringen.

Auch der Autor der dreiteiligen Kinderbuch-Reihe, Simon McWhirter, hält nichts von übertriebener Ernsthaftigkeit. Er habe schon immer von einem Job geträumt, bei dem er viel lachen kann, schreibt der Familienvater in seiner Kurzbiografie.

Stattdessen wird er zunächst Elektroingenieur beim Luftfahrtkonzern Lucas Aerospace, wechselt danach zur Prüfungsgesellschaft PWC, legt das Examen zum Wirtschaftsprüfer ab. Anschließend setzt er seine Finanzkarriere bei der UBS Investmentbank fort.

In den 19 Jahren zwischen 1993 und 2012 steigt McWhirter vom einfachen Japan-Aktien-Händler zum Geschäftsführer (Managing Director) im Bereich Wirtschaftsberatung, Schatzbriefe und Analytik auf. An seinen Traum – einen Job mit hohem Spaßfaktor – erinnert sich McWhirter erst, als er die UBS im Mai 2012 verlässt.

„Ich wollte etwas Neues machen“, sagt der Finanzexperte. Lustig und verrückt sollte das sein, das komplette Gegenteil zu seiner Arbeit in der Londoner City. Also entscheidet er sich mit dem Segen seiner Familie – „Frau, drei Kinder, Hund, vier Wüstenrennmäuse, drei Fische und zwei Schnecken“ – für eine Karriere als Kinderbuchautor.

In rund eineinhalb Jahren schrieb er drei Bücher: „Mona Lisa’s Beard“, „The Golden Staff of the Pharaohs“ und „The Cutthroat Diamond“. Viel zu lachen hat McWhirter derzeit indes nicht. Seine Suche nach einem Verleger blieb erfolglos – seine Bücher sind nur als Kindle Edition oder iPhone Books erhältlich. Auch seine Rücklagen aus der Zeit als Investmentbanker neigen sich dem Ende zu. Nun sucht er wieder nach einer Festanstellung – gern wieder im Investmentbanking.

Mehr zum Thema
Serie Fonds-Perlen: Die Carlsons vom Dach