Michael Meister. Quelle: Bundestagsbüro Michael Meister

Michael Meister. Quelle: Bundestagsbüro Michael Meister

CDU macht Banker-Boni zum Wahlkampf-Thema

//
Nach der SPD schießt sich nun auch die CDU auf die Finanzindustrie ein. Der Fraktionsvize Michael Meister sprach sich für eine Begrenzung der Boni für Top-Manager bei den Banken aus.

So weit wie die Bestrebungen der Sozialdemokraten, die die Bankenbranche noch stärker regulieren wollen, gehen Meisters Pläne jedoch nicht. Er kritisierte das Vorhaben der SPD, das Kreditwesengesetz zu verschärfen, um Banken, die Steuerflucht begünstigen, leichter die Lizenz entziehen zu können. Auch die von den Sozialdemokraten geforderte Trennung von Investment- und Geschäftsbanken lehnt Meister ab. Solche Maßnahmen könnten zu einer „tiefen Verwerfung in der Realwirtschaft“ führen, erklärte der CDU-Politiker im Gespräch mit „Handelsblatt Online“.