Deborah Fuhr

Deborah Fuhr

Deborah Fuhr verlässt Blackrock

//
Als Grund von Fuhrs Weggang nennt Blackrock die Entscheidung, das ETF-Research nicht mehr von der langjährigen Indexfonds-Expertin, sondern vom neuen Blackrock Investment Institute zu beziehen.

Fuhr war bis September 2008 bei Morgan Stanley tätig. Anschließend wechselte sie zum ehemaligen Ishares-Eigentümer Barclay Global Investors (BGI), wo sie zur Chefanalystin für ETFs wurde. Als Blackrock Ishares 15 Monate später übernahm, behielt Fuhr ihre Position bei.

Nun soll Russ Koesterich, Gründungsmitglied des Blackrock Investment Institute, das ETF-Researchs verantworten. Koesterich ist globaler Leiter der Investmentstrategie bei Ishares. Weitere Gründungsmitglieder des neuen Instituts und Research-Verantwortliche sind Blackrocks ETF-Analysten Joe Linhares (Europa, Nahost und Afrika), Jennifer Grancio (USA und Kanada), Daniel Gamba (Lateinamerika) sowie Nick Good (Asien und Fernost).

Über den weiteren Berufsweg von Fuhr ist bislang noch nichts bekannt.

Mehr zum Thema
Billionen-Rekord: 1.000.000.000.000 Dollar liegen in Indexfonds
ETF-Trends: Investoren pumpen Geld in Bank-ETFs
ETF verwalten Rekordvolumen
nach oben