Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Der nächste Immobilienfonds: DWS macht Immoflex dicht

//
Die Fondsgesellschaft DWS nimmt seit heute bis auf Weiteres keine Anteile ihres gemischten Sondervermögens DWS Immoflex Vermögensmandat (WKN: DWS0N0) mehr zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, steckt ein großer Teil des Vermögens in offenen Immobilienfonds fest, die ebenfalls dichtgemacht sind. DWS erwartet, dass das noch eine Weile so bleiben wird.

Weil jedoch zu viele Anleger ihre Anteile am Immoflex zurückgeben wollen, reichen die liquiden Mittel im Fondsvermögen nicht mehr aus. Um alle aussteigewilligen Anleger auszuzahlen, müsste das Fondsmanagement Positionen mit zum Teil enormen Preisabschlägen verkaufen. Das will die DWS zugunsten der bleibenden Anleger verhindern und zahlt deshalb gar nichts mehr aus.

Laut DWS sind in Deutschland derzeit 16 offene Immobilienfonds geschlossen. Acht werden gerade abgewickelt, sechs bleiben zumindest weiter zu. Fünf Immobiliendachfonds ist es bereits wie dem DWS-Fonds ergangen.

Der DWS Immoflex Vermögensmandat muss laut Prospekt zu mindestens 51 Prozent aus offenen Immobilienfonds bestehen. Per Ende Februar waren es 87,8 Prozent. Das Portfolio setzt sich aus zehn Immobilienfonds zusammen. Über sie ist der Fonds in über 20 Ländern weltweit an rund 500 Immobilien beteiligt.

Mehr zum Thema
nach oben