Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Gruppenfoto mit den Staatschefs der größten Schwellenländer beim BRICS-Gipfel 2015. Foto: Getty Images

Gruppenfoto mit den Staatschefs der größten Schwellenländer beim BRICS-Gipfel 2015. Foto: Getty Images

Deutsche Asset Management

Neuer Fonds gewichtet Schwellenländer nach den „4 Cs“

//
Die Deutsche Asset Management (Deutsche AM) hat ihr Produktangebot an physisch replizierenden Renten-Indexfonds erweitert: Der auch an der Deutschen Börse notierte Exchange Traded Fund (ETF) der Plattform DB X-Trackers (ISIN: IE00BD4DX952) repliziert den Markit Iboxx USD Emerging Markets Sovereigns Quality Weighted.

Dieser neu entwickelte Index für Staatsanleihen der Schwellenländer gewichtet die Emittenten anhand verschiedener fundamentaler Kennzahlen. Hierzu zählen beispielsweise die Kriterien Fremdwährungsreserven, Inflationsrate, Ausfallhistorie, Staatsschulden als Prozentsatz des Bruttoinlandsproduktes (BIP) und BIP-Wachstumsrate.

4 Cs: Capital, Character, Condition, Capacity

Konkret erfolgt die Prüfung der einzelnen Staaten im Hinblick auf ihr Kapital (Capital) als Puffer für künftige Fremdkapitalkosten, ihre Zahlungsbereitschaft (Character), ihre gesamtwirtschaftliche Situation (Condition) und ihre Kapital- und Schuldendienstfähigkeit (Capacity). Der aus dieser Analyse hervorgehende Anleihekorb bildet den neuen Index.

Zum Vergleich: Traditionelle Benchmarks festverzinslicher Staatsanleihen gewichten die Bestandteile im Gegensatz dazu oftmals nach ihrem Emissionsvolumen. Doch das führt dazu, dass die am höchsten verschuldeten Länder in dem Index am stärksten gewichtet sind.

Unterschied zu traditionellen Indizes

Derzeit im Vergleich zu einem traditionellen, nicht qualitätsgewichteten Bond-Index übergewichtet sind unter anderem die Philippinen und Katar. In dem neuen Index untergewichtet sind dagegen aktuell Staatsanleihen aus Ländern wie beispielsweise Brasilien und Venezuela.

„Insbesondere bei Schwellenmärkten kann eine auf Fundamentaldaten basierende qualitätsgewichtete Methode helfen, Länder im Vorfeld eines Downgrades zu identifizieren und unterzugewichten, weil Herabstufungen meist auch mit fundamentalen Veränderungen einhergehen“, erklärt Martin Weithofer, Leiter Strategic Beta bei Deutsche AM.

Mehr zum Thema
Weltweit erster Euro Stoxx High Dividend Low Volatility ETF
Invesco PowerShares legt Dividenden-ETF auf
Blackrock-Studie
Europas Institutionelle wollen ETF-Engagement verstärken
Smart Beta
Franklin Templeton jetzt auch mit ETFs
nach oben