Deutschlandfonds liegen vorn

Die besten Aktienfondskategorien der vergangenen 10 Jahre

//

Einmalanlage

Deutschland-Aktienfonds legten in den vergangenen zehn Jahren um 135 Prozent zu. Das geht aus der Wertentwicklungsstatistik des Fondsverbands BVI hervor. Das entspricht einer Rendite von knapp 9 Prozent pro Jahr. 

Wer sein Geld also vor zehn Jahren in ein gerade einmal mittelmäßig erfolgreiches Produkt anlegte, konnte es  mehr als verdoppeln. Wer dies vor 30 Jahren tat, konnte sein Vermögen sogar verzwanzigfachen: Die Wertentwicklung der Deutschland-Aktienfonds über 30 Jahre liegt bei sagenhaften 1.011,7 Prozent.

Das Vermögen in zehn Jahren verdoppeln konnten Anleger auch mit einem durchschnittlichen Schwellenmarkt-Aktienfonds: Diese Produktkategorie legte auf Zehn-Jahres-Sicht um 100,6 Prozent zu. Globale Aktienfonds stiegen im gleichen Zeitraum um 87,2 Prozent, Europa-Aktienfonds um 76 Prozent.

Weniger erfolgreich waren Anleger, die ihr Geld vor zehn Jahren in einen Osteuropa-Aktienfonds anlegten: Die Wertsteigerung beträgt bei dieser Produktkategorie lediglich 40 Prozent. Das entspricht einer Rendite von 3,4 Prozent.

Sparplan

Auch wer vor zehn Jahren angefangen hat, monatlich 100 Euro in einen Deutschland-Fonds-Sparplan einzuzahlen und dies bis zuletzt durchhielt, steht nun gut da. Denn aus den 12.000 Euro, die diese Anleger über die Jahre in den Fonds eingezahlt hatten, sind nun 20.192 Euro geworden. Das entspricht einer Rendite von 10 Prozent.

Wer einen globalen Aktienfonds besparte, kommt auf 18.359 Euro (8,2 Prozent); bei Europa-Aktienfonds sind das 17.130 Euro (6,9 Prozent). 

Mehr zum Thema
nach oben