Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

DVFA qualifiziert Certified Risk Manager

//
Hintergrund für das neue Weiterbildungsangebot ist laut DVFA, dass mit der anhaltenden Finanzkrise der Handlungsbedarf im Hinblick auf die Weiterentwicklung von Strukturen, Prozessen und Systemen der Gesamtbanksteuerung immer drängender werde.

Zielgruppe für das CRM-Programm sind folglich Fach- und Führungskräfte aus Banken, Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken sowie Wirtschaftsprüfer und Risiko-Consultants.

Die Weiterbildung besteht aus den beiden Teilen Bankmanagement (Gesamtbankensteuerung & Regulierung, Operationelle Risiken) und Risikoanalyse (Kredit- und Kontrahentenrisiken, Markt- und Liquiditätsrisiken) Im Modul Regulierung werden dabei unter anderem die Regulierungsvorhaben MaRisk und Basel II beleuchtet.
Das Programm startet erstmals am 22. April 2010 am DVFA-Sitz in Frankfurt/Main. Es ist kompakt aufgebaut und auf eine berufsbegleitende Teilnahme ausgerichtet. An 15 Tagen verteilt auf sechs Wochenenden wird geschult, bevor am 6. August eine Abschlussprüfung stattfindet. Erfolgreiche Absolventen erhalten den Titel „CRM – Certified Risk Manager“.

Die Teilnahme kostet 6.900 Euro, für Frübucher bis zum 1. März 2010 ermäßigt sich die Gebühr auf 5.900 Euro. Termine und weitere Informationen hat die DVFA in einer CRM-Broschüre (PDF) zusammengestellt.

Mehr zum Thema
Serie: Ilse Aigners 10 Thesen zur Finanzberatung im Expertencheck – Teil IV: Informationspflichten und Honorarberatung
Ilse Aigners 10 Thesen zur Finanzberatung
DVFA: „Missverhältnis zwischen Anlageberatung und Vertriebsgespräch“
nach oben