Ergo: Kunden beraten über die Neuausrichtung des Versicherers

//
Die Versicherungsgruppe möchte Kunden passend zum Motto „Versichern heißt verstehen“ dazu anregen, sich an der Neuausrichtung des Unternehmens zu beteiligen und Impulse für Verbesserungen zu geben. So soll das Angebot der Gruppe im Sinne der Versicherten weiterentwickelt werden.

„Jeden Tag merke ich, dass die Serviceerwartungen unserer Kunden an uns steigen. Wir müssen unseren Kunden genau zuhören und verstehen, was ein Kunde von uns erwartet. Das geht am besten im direkten Dialog. Der Ergo Kundenbeirat ist dabei das Bindeglied zwischen unseren Kunden und uns“, sagt Ina Kirchhof, Schirmherrin des Ergo Kundenbeirats.

Der Beirat steht für eine repräsentative Auswahl der Ergo-Kunden. Der Auswahlprozess wurde von einem unabhängigen Kooperationspartner unterstützt, um eine möglichst neutrale Auswahl sicherzustellen. Dabei ging es um eine nach Geschlecht, Regionalität, Alters- und Berufsgruppe angemessen zusammengewürfelte Gruppe.

Die 25 Mitglieder sind für zwei Jahre gewählt, die Sitzungen finden zwei Mal im Jahr statt und werden vom Ergo Kundenanwalt geleitet. Weitere Infos dazu gibt es unter www.ergo.de/kundenbeirat.

Mehr zum Thema
Ergo bestätigt: AWD-Vorstand Rolf Wiswesser wird neuer Vertriebschef Ergo: Stefanie Held leitet die neue moralische Überwachnungseinheit Ergo-Konzern fühlte sich erpresst: Staatsanwaltschaft ermittelt