LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in FondsLesedauer: 2 Minuten

Europäischer Fondsmarkt Multi-Asset-Branche hat die Nase vorne

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Auf dem europäischen Fondsmarkt verbucht im dritten Quartal nur eine einzige Fondskategorie einen Nettozuwachs an Produkten: Zwischen Juli und September wurden 34 neue Mischfonds für den Vertrieb zugelassen. Die Produktanzahl aller anderen Fondskategorien ist dagegen rückläufig. Das geht aus einer aktuellen Studie des Analysehauses Thomson Reuters Lipper hervor.

Aus Sicht der Autoren Detlef Glow und Christoph Karg kommt der Zuwachs in der Fondskategorie Multi Asset nicht von ungefähr: „Anleger bevorzugen in der Niedrigzinsphase eindeutig Mischfonds. Sie haben sich in den letzten zwei Jahren regelrecht darauf gestürzt. Fondsanbieter wollen natürlich von diesem Trend profitieren. Deshalb bringen sie neue Produkte auf den Markt“, schreiben die Analysten in der Studie.

1.200% Rendite in 20 Jahren?

Die besten ETFs und Fonds, aktuelle News und exklusive Personalien erhalten Sie in unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Daily“. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

Insgesamt rutschte das Produktspektrum des europäischen Publikumsfondsmarktes im dritten Quartal 2016 tief in die roten Zahlen. 599 Produkte verschwanden vom Markt. 466 neu aufgelegte Fonds konnten 368 Fondsschließungen und 231 Fusionen nicht ausgleichen. Das Minus liegt netto bei 133 Fonds. Thomson Reuters Lipper zählte per 30. September 2016 insgesamt 31.889 Publikumsfonds an europäischen Standorten.

PDF nur für Sie. Weitergabe? Fragen Sie uns.