Suche
Lesedauer: 5 Minuten

Flugzeugmarkt Das sind die 10 Mega-Städte für den Luftverkehr

Seite 3 / 3

Wachstums-Hürden

Dieser in Aussicht gestellten Entwicklung stehen jedoch einige Hürden gegenüber. Denn insbesondere der Verkehr an sogenannten Hubs, also zentralen großen Luftfahrt-Drehkreuzen wie zum Beispiel in Dubai, Singapur oder Istanbul, wird drastisch zunehmen – ebenso die Abwicklung an zentralen Destinationen (Endpunkten).

Für nahezu alle Flughäfen gilt jedoch: sie können aufgrund ihrer begrenzten Fläche sowie vor dem Hintergrund politischer und gesellschaftlicher Restriktionen nicht unendlich wachsen und die Entwicklungen abfedern.

Zu diesen Restriktionen gehört unter anderem die aus Sicherheitsgründen beim Start und bei der Landung benötigte Abstandsstaffelung der Flugzeuge zueinander. Auch die steigende Belastung durch Fluglärm darf nicht außer Acht gelassen werden, die zusätzlich zu Nutzungsrestriktionen an den Flughäfen führt.

Die Kapazität, gemessen an Starts und Landungen pro Stunde ist nicht konstant, sondern hängt von diversen Faktoren ab. Der in diesem Zusammenhang entscheidendste Faktor liegt in den vorherrschenden Wetterbedingungen. Hierzu gehören die Windstärke und die Windrichtung, ebenso wie die Sichtweiten.

Zur Bestimmung des notwendigen Mindestabstands bei den Flugzeugen muss auch die Wirbelschleppenkategorie, die im Wesentlichen vom Flugzeuggewicht abhängt, berücksichtigt werden (Wirbelschleppe: durch den dynamischen Auftrieb hinter fliegenden Flugzeugen auftretende gegenläufige Luftwirbel).

Weitere beschränkende Faktoren sind die Infrastruktur, also die Anbindung des Flughafens an Verkehrsnetze. Keine Überraschung ist, dass Flughäfen, die von so vielen Menschen genutzt werden, entsprechende Transportanbindungen benötigen.

Zudem müssen die Terminals die entsprechenden Kapazitäten bewältigen können. Denn die Dauer, die Airlines an verschiedenen Flughäfen für einen Turnaround (Zeitraum von Landung bis zum Wiederstart) benötigen, ist ein wichtiger Faktor für die Profitabilität.

An- und Abflug-Flugspuren am Rhein-Main-Flughafen Frankfurt am Main vom 20. März 2017 (8:00 Uhr – 11:00 Uhr, Quelle: DFS STANLY_Track)

Flughafen Ranking:
das sind die 10 Mega-Städte für den Luftverkehr in Bildern.

Christian Mailly, Geschäftsführer DS Aviation

Christian Mailly übernahm bei der Dr. Peters Group im Jahr 2009 als Geschäftsführer die Verantwortung für die DS Aviation GmbH & Co. KG. Mit seiner über fünfzehnjährigen Erfahrung in der Flugzeugfinanzierung sowie bei Operating-Leasing-Transaktionen ist er für den Auf- und Ausbau sämtlicher Gruppenaktivitäten im Bereich der Luftfahrt zuständig. In 2013 wurde er in die Geschäftsführung der Dr. Peters Holding berufen. Dort ist er zuständig für die Dr. Peters Aviation Investments.




Weitere aktuelle Artikel zum Thema Sachwert-Investments finden Sie hier.

Mehr zum Thema