Früher ein Star Schmale Rente für Schlagersänger

Schlagersänger Hans-Jürgen Beyer | © hans-juergenbeyer.de

Schlagersänger Hans-Jürgen Beyer Foto: hans-juergenbeyer.de

Geld ist ja nicht alles. Es gibt schließlich noch Singen und andere schöne Dinge im Leben. So erzählt Schlagersänger Hans-Jürgen Beyer der Bild-Zeitung: „Mir fehlt nichts außer ´ne Frau.“ Und das, obwohl er nach eigenen Angaben lediglich eine Rente von 800 Euro im Monat bezieht.

Immerhin tritt er weiter regelmäßig auf, zuletzt auf dem Seniorentag der Leipziger Verkehrsbetriebe. „Ich muss nicht mehr auf die Bühne, aber es macht einfach viel Freude“, sagt er weiter.

Beyer war in der DDR ein Star. Als Ex-Mitglied des Thomanerchors in Leipzig hat er eine Gesangsausbildung. Später war er Sänger in der sehr populären und beim Staat verhassten Rockband „Klaus Renft Combo“, die allerdings 1975 verboten wurde.

Als Schlagersänger veröffentlichte er schließlich einige Platten und hatte im Fernsehen eine eigene Sendung. Musik macht er bis heute. Allerdings ist er auch zum vierten Mal geschieden, was ein bisschen ins Geld gegangen sein dürfte.