Eine Straßenszene in der thailändischen Hauptstadt <br> Bangkok. Quelle: Fotolia

Eine Straßenszene in der thailändischen Hauptstadt
Bangkok. Quelle: Fotolia

GAM bringt Südostasien-Fonds nach Deutschland

//
Der GAM Star Emerging Asia Equity (ISIN: IE00B39TBP01) setzt auf Titel, die insbesondere in Indonesien, Malaysia, den Philippinen, Singapur und Thailand börsennotiert sind. Daneben können die beiden Fondsmanager – der Investment Direktor Michael Lai und der Investment Manager Camille Vergara – auch Aktien von Unternehmen anderer ASEAN-Märkte sowie anderer asiatischer Schwellenländer außerhalb Chinas kaufen.

Das Portfolio setzt sich aus 35 bis 45 Aktien mittelgroßer Firmen zusammen. Bei der Titelauswahl nutzen die Manager eine globale Analyse und ermitteln Themen, die in den einzelnen Regionen besonders gefragt sind. Auch die Unternehmensanalyse spielt eine wichtige Rolle. Dabei suchen die Manager nach kaum beachteten Unternehmen, die stark unterbewertet sind.

Der Fonds ist für den Vertrieb in Deutschland, Österreich und der Schweiz zugelassen.

Mehr zum Thema