Generali holt sich Uni-Prof als Aufseher

//
Die Kölner Fondsgesellschaft Generali Investments Deutschland hat Rüdiger von Nitzsch (48) in den Aufsichtsrat berufen. Das Unternehmen trägt damit nach eigenen Angaben dem Investmentgesetz Rechnung, das ein unabhängiges Aufsichtsratsmitglied vorsieht. Im Aufsichtsrat folgt er auf Hans-Herbert Rospleszcz, der auch Vorstandsmitglied der Generali Versicherungen ist.

Von Nitzsch ist Universitätsprofessor an der RWTH Aachen. Er leitet das dortige Institut für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Entscheidungsforschung und Finanzdienstleistungen sowie das Forschungsinstitut für Asset Management. Bei der deutschen Fondstochter des italienischen Versicherers Generali soll er seine theoretischen Kenntnisse aus dem Bereich der Vermögensverwaltung in die Praxis einbringen.

Mehr zum Thema