HDI-Gerling überarbeitet Berufsunfähigkeitstarif

Das neue Preis-/Leistungsverhältnis gilt sowohl für EGO Classic als auch für das Einsteigerprodukt EGO Young und für EGO 2in1 mit der Geld-zurück-Option.

Für viele Berufe bedeute das nun günstigere Prämien. Gerade Akademiker und kaufmännische Berufstätige mit abgeschlossener Berufsausbildung, die hauptsächlich im Büro arbeiten, aber auch für Handwerker soll der Berufsunfähigkeitsschutz günstiger werden.

Neben der Neuausrichtung der Risikogruppen hat HDI-Gerling die Absicherung der Arbeitskraft für den Fall einer Berufsunfähigkeit (BU) verbessert. Die EGO-Bedingungen bieten ab jetzt unter anderem eine „Wiedereingliederungshilfe“. Endet die Berufsunfähigkeit, bekommen Versicherte einen einmaligen Betrag in Höhe von sechs Monatsrenten (maximal 12.000 Euro). Bei Berufsunfähigkeit im Pflegefall gibt es die volle Rente ab einem von möglichen sechs Pflegepunkten.  

Mehr zum Thema
VersicherungsstatistikDas sind die 5 Top-Risiken für Finanzdienstleister GerichtsentscheidungSturz im Homeoffice ist kein Arbeitsunfall GliedertaxenDas sind die teuersten Körperteile eines Menschen