Vor einer Ikea-Filiale in der Schweiz: Das Möbelhaus bietet nun auch Sachversicherungen an. | © imago images / Geisser Foto: imago images / Geisser

Hemsäker

Ikea baut „Haushaltversicherung“ zusammen

Bereits seit 2014 lotet der schwedische Möbelgigant Ikea seine Chancen auf dem Versicherungsmarkt aus. Damals bot das Einrichtungshaus zusammen mit der Ikano Versicherung in einigen schwedischen Filialen Unfall-Policen für Kinder und Schwangere an (DAS INVESTMENT berichtete). 

Nun bringt Ikea ein weiteres Versicherungsprodukt auf den Markt. Unter dem Namen "Hemsäker" verkauft das Möbelhaus ab sofort online eine sogenannte "Haushaltversicherung". Das ist eine Kombination aus einer Hausratversicherung und einer privaten Haftpflichtpolice.

Dabei arbeitet Ikea mit dem Versicherer Iptiq, einer Tochter des Schweizer Rückversicherers Swiss Re zusammen. Das neue Angebot soll zunächst in der Schweiz und in Singapur eingeführt werden. Bei entsprechendem Erfolg dürften laut Ikea weitere Länder folgen.

Mehr zum Thema