Hypothekenkrise kostet Fondsmanager Jobs

//
Durch die Folgen der US-Hypothekenkrise werden Tausende Fondsmanager und andere Finanzexperten ihre Jobs verlieren. Das zeigt eine Studie des britischen Centre for Economics and Business Research (CEBR) für die Stadt London. Bis Ende 2008 würden in der britischen Hauptstadt 6.500 Stellen in der Finanzbranche wegfallen. Derzeit seien dort 349.100 Menschen beschäftigt.

„Wahrscheinlich wird jede zweite Stelle, die in diesem Jahr geschaffen wurde, wegfallen“, sagt Sarah Bloomfield vom CEBR. Der Abbau werde vor allem Hedge-Fonds, Private-Equity-Fonds und Anbieter strukturierter Produkte treffen.

Im Vergleich zur Börsenkrise nach der Jahrtausendwende soll es jedoch glimpflich abgehen: Von Anfang 2001 bis Ende 2002 haben dem CEBR zufolge 15.000 Londoner Finanzexperten ihre Jobs verloren.

Mehr zum Thema
nach oben