Aktienhändler an der Börse in New York: Anleger können nun sechs ETFs auf US-Branchenindizes bei der Deutschen Bank kaufen. Foto: Getty Images

Indexfonds im Sixpack

Sechs Xtrackers-ETFs auf US-Aktien starten

Die Deutsche Asset Management hat unter ihrer Marke Xtrackers sechs Indexfonds (ETFs) aufgelegt, die Zugang zu US-amerikanischen Aktiensektoren bieten. Sie sind an der Deutschen Börse gelistet, auf dem Kurszettel der London Stock Exchange sollen sie am 19. September auftauchen.

Die ETFs decken die Sektoren Energie, Gesundheitswesen, IT, Finanzwesen, sowie zyklische und nichtzyklische Konsumgüter ab. Basis sind immer die entsprechenden US-Branchenindizes von MSCI. Die jährliche Pauschalgebühr liegt bei 0,12 Prozent, Basiswährung ist der US-Dollar.

Die neuen Produkte sollen die Palette von Xtrackers-ETFs ergänzen, die bereits globale und europäische Branchen-ETFs enthält.

Die ETFs im Überblick:

  1. MSCI USA Financials Index UCITS ETF (ISIN: IE00BCHWNT26)
  2. MSCI USA Information Technology Index UCITS ETF (IE00BGQYRS42)
  3. MSCI USA Consumer Discretionary Index UCITS ETF (IE00BGQYRR35)
  4. MSCI USA Consumer Staples Index UCITS ETF (IE00BGQYRQ28)
  5. MSCI USA Health Care Index UCITS ETF (IE00BCHWNW54)
  6. MSCI USA Energy Index UCITS ETF (IE00BCHWNS19)

Mehr zum Thema
Dezember 2020Deutschlands größte Fondsstatistik Um bis zu 75 ProzentDWS senkt Gebühren für Xtrackers-ETFs Was wäre, wenn10 Titel mehr machen den Dax kaum schwerer