Suche
Lesedauer: 2 Minuten

Insurtechs 18 Fakten zu deutschen Versicherungs-Fintechs

Smartphones: Fintech-Unternehmen setzen auf eine online-und technikaffine Kundschaft, Foto: Getty Images
Smartphones: Fintech-Unternehmen setzen auf eine online-und technikaffine Kundschaft, Foto: Getty Images
Die Beratungsfirma Barkow Consulting berät Unternehmen in Finanzierungsfragen und bei der Kommunikation mit Investoren. Durch ihr Engagement im Start-up-Bereich ist das Unternehmen auch mit dem Markt der neugegründeten Versicherungs-Fintechs vertraug. Diese 18 Kernaussagentreffen Barkow-Berater zum Status quo des deutschen Fintechmarkts für Versicherungs-Fintechs, auch genannt „Insurtechs“:
  1. Es gibt aktuell 25 Versicherungs-Fintech-Unternehmen am deutsche Markt.
  2. Zehn Start-ups aus den Reihen der Versicherungs-Fintechs werden von Risikokapitalgebern unterstützt.
  3. Vier Versicherungs-Fintechs haben erfolgreich in mindestens drei Aufrufen Kapital eingesammelt.
  4. Seit 2012 sind in der Branche mehr als 40 Millionen Euro Risikokapital investiert worden.
  5. Allein 2015 waren es 27 Millionen Euro.
  6. Das ist eine mehr als dreimal so hohe Investitionssumme wie 2014, macht aber global gesehen nur 1 Prozent des in Versicherungs-Fintechs angelegten Kapitals aus.
  7. Seit 2012 hat es auf dem deutschen Markt insgesamt 23 Kapitalsammelrunden gegeben.
  8. 2015 waren es neun Aufrufe.
  9. 33 Risikokapitalgeber haben in den deutschen Versicherungs-Fintech-Markt investiert.
  10. Von diesen haben drei je zwei Investments getätigt.
  11. Unter den Risikokapitalgebern kamen acht aus dem Ausland.
  12. Mehr als 30 sogenannte Business Angels haben in deutsche Versicherungs-Fintechs investiert: Diese haben die jungen Unternehmen neben Kapital auch mit Know-how und Kontakten unterstützt.
  13. Drei der Versicherungs-Fintech-Start-ups  haben jeweils über 8 Millionen Euro Kapital einsammeln können.
  14. Zwei Geschäftsabschlüsse erfolgten 2015 im Bereich „Beteiligungen und Übernahmen“.
  15. Eine Fortbildungsveranstaltung hat es für Jungunternehmer aus der Branche in London gegeben.
  16. Zwei der deutschen Versicherungs-Fintechs haben ihr Startkapital via Crowdfunding eingesammelt.
  17. Erst drei deutsche Versicherer haben überhaupt in Fintech-Unternehmen investiert.
  18. Dagegen haben bereits zwei ausländische Unternehmen sich am deutschen Versicherungs-Fintech-Markt beteiligt.
>> Vergrößern
Tipps der Redaktion
Foto: Generation Y ist mit ihren Versicherungen nicht zufrieden
World Insurance ReportGeneration Y ist mit ihren Versicherungen nicht zufrieden
Foto: Das sind die 5 weltgrößten Robo-Advisors
Verwaltetes Vermögen bis zu 31 Mrd. EuroDas sind die 5 weltgrößten Robo-Advisors
Foto: Virtuelle Finanzordner sind wie Einstieg in die Honorarberatung
Fintech in der PraxisVirtuelle Finanzordner sind wie Einstieg in die Honorarberatung
Mehr zum Thema