Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Ishares: Bieterschlacht um ETF-Gesellschaft

//
Der Verkauf der Fondsgesellschaft Ishares wurde schon vertraglich geregelt. Für umgerechnet 3,3 Milliarden Euro wollte die Private-Equity-Gesellschaft CVC  die Tochter der Barclays Bank kaufen. Nun legt die Beteiligungsgesellschaft BC Partners nach, und bietet 3,9 Milliarden Euro (3,5 Milliarden britische Pfund). Barclays hat sich ein neues Gebotsrecht vertraglich zusichern lassen: Sollte im Laufe von 45 Tagen nach Abschluss des Verkaufs ein höheres Angebot abgegeben werden, ist alles wieder offen. Die britische Großbank hatte sich im März zum Verkauf der Fondsgesellschaft entschlossen. Mit dem Verkaufserlös will das Finanzhaus unabhängig bleiben, und keine staatlichen Hilfen in Anspruch nehmen müssen. Hinweis: Neue Themenkanäle auf www.dasinvestment.com
- Yale-Investmentansatz: Investieren wie die Elite-Unis >> zum Themenkanal
- Anlagethema Offshore-Öl: Alles über die Ölgewinnung 3.000 Meter unter dem Meer >> zum Themenkanal

Mehr zum Thema