Leonidas bringt französischen Windkraftfonds

//
Das fränkische Emissionshaus Leonidas Associates packt eine Windkraftanlage im französischen Vitry-la-ville in den geschlossenen Fonds Leonidas Associates X. Der Einspeisetarif der Anlage ist für 15 Jahre staatlich garantiert. Zusätzlich wird die Einspeisevergütung jährlich an die Inflation angepasst. Dies sei ein klarer Vorteil gegenüber dem deutschen Fördermodell für Windkraft, heißt es von Leonidas.

>>Vergrößern


Wie beim Vorgängerfonds Leonidas VIII soll das platzierte Eigenkapitalvolumen 9,5 Millionen Euro betragen. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt 39,3 Millionen Euro.

Anleger können sich ab 10.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Agio beteiligen. Die erste Ausschüttung von 7,88 Prozent sollen Anleger 2014 erhalten. Insgesamt sollen sie über die geplante Fondslaufzeit bis Ende 2028 eine Gesamtausschüttung von 218 Prozent nach Steuern erhalten. Steuerlich ist der Fonds so konzipiert, dass die Einnahmen als gewerblich gelten.

Mehr zum Thema
Leonidas startet geschlossenen WasserfondsKommentar: Endlich Planungssicherheit für italienische SolarfondsGeschlossene Fonds: Italien kürzt die Solarförderung erneut