M&A-Experte Christian Saxenhammer zur Autoindustrie

Wenn der Exit die beste Alternative ist

Christian Saxenhammer, Gründer der M&A-Boutique Saxenhammer & Co. Corporate Finance  | © Saxenhammer & Co.

Christian Saxenhammer, Gründer der M&A-Boutique Saxenhammer & Co. Corporate Finance Foto: Saxenhammer & Co.

Transformationsdruck: In Zeiten maximaler Veränderung bleibt kein Stein auf dem anderen liegen. Insbesondere Automobilzulieferer stehen vor der komplexen Aufgabe den Übergang in die Ära der neuen Mobility zu meistern. Für diejenigen, die den Druck nicht standhalten können bleibt als einzige Option ein kontrollierter M&A-Prozess. Wie dieser aussehen könnte, erklärt M&A-Experte Christian Saxenhammer.

Die beherrschenden Megatrends Elektromobilität, autonomes Fahren durch den Einsatz künstlicher Intelligenz (KI), Digitalisierung sowie die Veränderung von Mobilitätskonzepten und Value Propositions (weg von PS zu Entertainment und Komfort) durch neue Generationen, die lieber sharen statt kaufen, stellen die Automobilbranche in Gänze auf den Kopf. Hinzu noch der Technologiewettbewerb mit China in Sachen Future Mobility, den das bevölkerungsreichste Land der Erde für sich...

Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um Artikel aus der Reihe Denker der Wirtschaft lesen zu können.

Märkte bewegen Aktien, Zinsen, Politik. Und Menschen. Deshalb veröffentlichen wir jetzt Texte, Whitepapers, Thesenpapiere von einigen der bedeutendsten Volkswirte für Sie – gebündelt und übersichtlich. So haben Sie mit einem Blick den Überblick über die wesentlichen Entwicklungen und Einschätzungen von einigen der großen Denker und Praktiker der Wirtschaft – also deep Content. Die Rubrik heißt somit auch „Denker der Wirtschaft“. Da diese Artikel nur für Profis gedacht sind, müssen wir Sie bitten, sich einmal anzumelden und zur Plausibilitätsprüfung ein paar berufliche Angaben von sich zu machen. Geht auch ganz schnell und danach können Sie jederzeit bequem alles lesen.

Über den Autor:

Weitere Artikel aus der Rubrik