Suche
in KöpfeLesedauer: 1 Minute

Nachhaltige Tochter der Bayerischen Pangaea Life verstärkt Geschäftsführung

Daniel Regensburger (li.) und Uwe Mahrt, das Geschäftsführer-Duo von Pangaea Life.
Daniel Regensburger (li.) und Uwe Mahrt, das Geschäftsführer-Duo von Pangaea Life. | Foto: Die Bayerische

Pangaea Life, die nachhaltige Tochter der Versicherungsgruppe die Bayerische, hat nun zwei hauptamtliche Geschäftsführer. Daniel Regensburger, der diese Position bislang in Teilzeit ausübte, widmet sich nun vollständig dieser Aufgabe. Seine Position als Leiter der Vertriebsdirektion Süd der Bayerischen, die er bislang parallel zur Leitung der Panagea Life ausführte, gibt er auf.

Gemeinsam mit Uwe Mahrt, der Pangae Life seit deren Gründung 2017 leitet, bildet Regensburger nun die Doppel-Spitze der grünen Versicherungsmarke.

Regensburger ist seit 2007 in unterschiedlichen Positionen bei der Bayerischen tätig. Nach Stationen als Vertriebsdirektionsbeauftragter und Vorstandsassistent übernahm er 2013 die stellvertretende Leitung der Vertriebsdirektion Süd der Versicherungsgruppe. Seit 2015 ist er dort Leiter. 2018 stieß er in die Geschäftsführung der Pangaea Life – eine Position, die Regenburger bis Ende 2020 parallel zur Leitung der Vertriebsdirektion Süd bekleidete.

Die Leitung der Vertriebsdirektion Süd der Bayerischen wird bis auf weiteres kommissarisch Maximilian Buddecke zusätzlich zu seiner Aufgabe als Leiter des Partner- und Kooperationsvertriebes übernehmen.

Pangaea Life wurde als nachhaltige Marke der Versicherungsgruppe die Bayerische im Jahr 2017 gegründet. Der hinter der Marke stehende Pangaea Life Fonds investiert in nachweislich nachhaltige Sachwert-Anlagen regenerativer Energiegewinnung und verfügt nach Unternehmensangaben aktuell über ein Fondsvolumen von über 200 Millionen Euro.