Politik der Zentralbanken

Politik der Zentralbanken

Bert Flossbach zum Fortbestand der Eurozone

Wie stabil ist der Euro?

Die waghalsige Haushaltspolitik der italienischen Regierung befeuert Ängste vor einer neuen Euro-Schuldenkrise. Wie nachhaltig ist unsere Währung? Übersteht sie die nächsten Krisen? [mehr]

[TOPNEWS]  Ufuk Boydak setzt auf Europa

Mehr als nur ein Fetisch

Die Rückbesinnung auf die Nationalstaaten und der Aufstieg populistischer Kräfte gefährden die solide Substanz europäischer Wirtschaftserfolge, sagt Ufuk Boydak, Vorstand und Fondsmanager bei Loys. Der Eindruck, europäische Aktien seien aktuell hoffnungslos unattraktiv, lasse sich allerdings mit einem Blick auf die Details widerlegen. [mehr]

Bert Flossbach zur Finanzlage Roms

Italien hat die Zeit nicht genutzt

Wer erfolgreich wirtschaften will, muss langfristig denken. Bert Flossbach analysiert am Beispiel der italienischen Staatsfinanzen, wie nachhaltig Politik, Unternehmen und Notenbanken handeln. [mehr]

Flossbach von Storch zur Europapolitik

Italien auf Kollisionskurs

Italiens neue Regierung befindet sich auf Kollisionskurs mit der EU. Welche Folgen die wirtschaftspolitischen Pläne haben können. [mehr]

Was Sparer über die EZB-Geldpolitik wissen sollten

Wie realistisch sind steigende Zinsen?

Viele Kapitalanleger sehnen sich nach der Zinswende. Doch sind steigende Zinsen angesichts der Probleme der Eurozone überhaupt durchsetzbar? Flossbach von Storch hat sich verschiedene Szenarien näher angeschaut und kommt zu einem eindeutigen Ergebnis. [mehr]

[TOPNEWS]  Europas Nummer eins zur aktuellen Lage

Warum Anleger sich auf unruhige Finanzmärkte einstellen sollten

Drei mögliche Auslöser einer neuen Finanzkrise hat Philippe Ithurbide, Global Head of Research beim französischen Vermögensverwalter Amundi AM, identifiziert. Sein Rat: Investoren sollten eindeutige Signale für eine Krise nicht ignorieren oder unterschätzen. Ein Grund zur Panik besteht aber nicht. [mehr]

[TOPNEWS]  Flossbach von Storch Research Institute über Vorstandsgehälter

EZB spielt Dax-Chefs in die Karten

Die Auszahlungen aus Vergütungsprogrammen der Dax-Vorstände hat sich das Flossbach von Storch Research Institute näher angesehen. Die Beobachtung: Aufgrund der lockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank verdoppeln sich die Bezüge – auf durchschnittlich 6,4 Millionen Euro. [mehr]

Zölle werden den Welthandel belasten, das globale Wachstum aber wohl nicht allzu sehr bremsen: Abstriche beim BIP dürfte die weltweit anziehende Binnenkonjunktur kompensieren. Anleger sollten jedoch Kreditmarkt und Unternehmensdaten nicht aus dem Blick verlieren. [mehr]

Flossbach von Storch zur US-Notenbankpolitik

Warum Trump für die Fed zum Problem wird

Handelskriege schaden allen Beteiligten. Warum sollte das im Falle Donald Trumps anders sein? Seine Politik jedenfalls stellt die US-Notenbank Federal Reserve vor eine schwierige Entscheidung. [mehr]